Die Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen nutzt jetzt auch das Modul Leveraged Finance

Die Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen ist seit 2013 Kunde der RSU und nutzt über die Anwendung LB-Rating die Module Corporates (CRP), internationale gewerbliche Immobilienfinanzierung (ICRE) und Leasing (LEA).

Jetzt hat sich die Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen entschieden, auch das Modul Leveraged Finance (LEV) zu nutzen. Das Modul Leveraged Finance verwendet einen Scorecard-basierten Ansatz und ist für klassische LBOs (Leveraged Buyouts), MBOs (Management Buyouts) und Corporate-to-Corporate-Transaktionen geeignet. Gegenstand des Ratingverfahrens sind Unternehmensübernahmen unter Einsatz eines hohen Fremdkapitalanteils. Der Schuldendienst wird aus dem (zukünftigen) Cashflow des Zielunternehmens geleistet.

Die Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen gehört zu den großen Sparkassen in Deutschland. Sie betreibt das Universalbankgeschäft und ist Marktführerin in ihrem Geschäftsgebiet. Im Geschäftsjahr 2017 wies die Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen eine Bilanzsumme von 8,588 Mrd. Euro aus. Sie unterhält 95 Filialen/SB-Standorte und beschäftigt rund 1.500 Mitarbeiter. Im Verbundgeschäft arbeitet die Kreissparkasse u. a. mit der Landesbausparkasse Baden-Württemberg, der Deutschen Leasing, der DekaBank und der SV SparkassenVersicherung zusammen.