Weihnachtsspende 2018

Unsere diesjährige Weihnachtsspende geht an folgende Initiativen:

1. One earth – one ocean e.V – Maritime Müllabfuhr und Plastikaufklärung weltweit
„Marine Littering“, also die Verschmutzung der Weltmeere, Flüsse und Seen, gefährdet die darin lebenden Organismen und ist eine der größten Herausforderungen für unsere globale Gesellschaft. Mehr als 140 Millionen Tonnen Plastik befinden sich bereits in unseren Weltmeeren, jedes Jahr gelangen etwa 8 Millionen Tonnen hinzu. Bis zu 80 Prozent des Meeresmülls haben ihren Ursprung an Land, etwa drei Viertel davon sind aus Plastik.
Mit ihrem Konzept der „Maritimen Müllabfuhr“ will One Earth – One Ocean Menschen dazu aufrufen, das drängende Menschheitsproblem Marine Littering aktiv zu bekämpfen.
Weitere Informationen: https://oneearth-oneocean.com/der-verein/projekte//

2. Hayati Karamati e.V. – Schulhilfsprojekte für den Jemen
Kleinere, sehr zielgerichtete Organisation, die sich derzeit bewusst zwei Schulen annimmt. Vertreten wird die Organisation unter anderem durch Dr. phil Said AlDailami, der aus dem Jemen stammt und sich hier in Europa gegen Radikalisierung einsetzt. Das Projekt besteht aus folgenden Maßnahmen: Wiederaufbau der teilweise zerstörten Schulen und Klassenräume, Ermöglichung eines geregelten Schulbetriebs durch Übernahme der Gehaltszahlungen für das Schul- und Lehrpersonal, Wiederherstellung der Eigenständigkeit und Würde der Lehrer und Ihrer Familien durch ein gesichertes Einkommen, Verhinderung der Radikalisierung und anschließenden Rekrutierung von Kindersoldaten durch die Wiedereinsetzung von ausgebildetem Lehrpersonal.
Den Anfang machen die beiden Schulen Al-Qairouan in Sanaa und Bait al-Hajri in Dhamar.
Weitere Informationen: http://www.karamati.de/projekte//

3. Deutsche Wildtierstiftung – Bienenprojekte in Deutschland
Der Lebensraum für Wildbienen schwindet auf dem Land wie in der Stadt. Gründe sind die Intensivierung der Landwirtschaft, zunehmende Wohnbebauung und Bodenversiegelung. Flächen und Vielfalt gehen damit verloren. Die Deutsche Wildtier Stiftung engagiert sich mit Projektpartnern, um der alarmierenden Situation etwas entgegensetzen. Dazu werden innerhalb der Projekte gezielt Lebensräume geschaffen: einerseits durch die Förderung des ganzjährigen Blühangebotes und anderseits durch die Bereitstellung geeigneter Nisthabitate.
Weitere Informationen: https://www.deutschewildtierstiftung.de/naturschutz/wilde-bienen-hoch-bedroht/

4. Bright Mountain Dental Clinic – Zahnhilfsprojekte in abgelegenen indischen Schulen
Die Ladakh-Medical Aid gGmbh hat es sich zur Aufgabe gemacht, medizinische und zahnärztliche Grundversorgung in den indischen Himalaya zu bringen. Die Hilfsorganisation wurde von dem deutschen Zahnarzt Dr. Rainer Roos und seiner Frau gegründet. Beide sind seit fast 20 Jahren ehrenamtlich in Ladakh tätig, wo sie jahrelang in einer provisorischen Zahnstation nahe der Hauptstadt Leh und in entlegenen Nomadengebieten an der chinesischen Grenze Menschen mit einer noch sehr rudimentären Zahnpflege zahnärztlich behandelt haben.
Letztes Jahr hat Dr. Roos nach langjähriger Planung und mit viel Unterstützung eine eigene, technisch sehr gut ausgestattete Zahnklinik, die „Bright Mountain Dental Clinic“ (BMDC), in Choglamsar erbaut. In der abgeschiedenen Region kann durch die Eröffnung dieser Klinik nun eine ganzjährige zahnärztliche Versorgung gewährleistet werden.
Weitere Informationen: http://www.klinik-ladakh.de/