Die RSU ist jetzt Mitglied im BVI

Seit Anfang 2019 ist die RSU Mitglied im Bundesverband Investment und Asset Management e. V. (BVI). Der BVI vertritt die Interessen der deutschen Fondsbranche auf nationaler und internationaler Ebene.

Der Verein ist Ansprechpartner für Politik und Aufsicht bei allen Themen rund um das Kapitalanlagegesetzbuch, er ist die Interessensvertretung der Fondsgesellschaften gegenüber Politik und Regulatoren auf nationaler und internationaler Ebene. Zudem berät der BVI bei der Entwicklung und Anwendung regulatorischer Vorgaben und bietet der Branche ein Forum für den Austausch.

Für die RSU bedeutet die Mitgliedschaft noch besseren Zugang zur Branche sowie zu den regulatorischen Themen, die die Fondsbranche bewegen.

Anfang April wird die RSU an der BVI Fund Operations Konferenz in Frankfurt teilnehmen. Es geht um Trends in der Wertpapier- und Fondsbranche, die Hauptthemen sind künstliche Intelligenz, Digitalisierung im Asset Management, Cyber-Sicherheit und Standards im Trading und Reporting.
Die RSU beteiligt sich mit einem Vortrag zu „Nachrichtenbasierte Risikofrüherkennung unter Anwendung von Machine Leaming“ am Konferenzprogramm.

Weitere Informationen zum BVI finden Sie hier: https://www.bvi.de/start//